photo by Daniel Urstöger
STORIES

5 QUESTIONS FOR KARIN & MARLIES

Karin Fazekas and Marlies Nevosad – two multi-taskers. They are not only make up artists but offer the whole package – from make up and hair to photography and styling. Two women joining forces and testing the waters. They share tips and tricks and give advice.

How did you two get to know each other?

Both: We met at the make up artist course in Vienna that we both went to.

You two work together quite often – how do you complement each other – what are your strengths?

Karin: We understand each other without any extensive explanations, have the same style and the same goals. We complement each other by growing through our discussions, we are more creative and support each other. Marlies is a huge asset! The joint work is a lot of fun and we push each other.

Marlies: Karin is a great make up artist. Often, I observe her while she is working because I like her precision and perfectionism. Karin is a very structured person and is great in motivating others. I admire her for her time management skills – she manages to get her job, family, children, further education – organised! I can be quite timid in my decision taking and when Karin says something it’s all clear in my mind.

Provide the reader with three secret tips for make up & hair.

Karin: I am not sure if there are any secret tips now-a-days, but I can provide you with tricks that I believe are important and sometimes not taken seriously.

1. Expensive doesn’t always mean better! I experienced that drugstore products such as Catrice can be as good as high-end products similar to Bobbi Brown.

2. Don’t test your foundation on your wrist but on your neck, forehead or cheeks.

3. Never test foundation in artificial light – only do it in daylight – or you may be surprised later. The foundation should melt with your skin!! If you got a darker liquid foundation add some day cream.

Marlies:

1. I love the eyelashes serum by m2lashes! For all the people who don’t have long and dense eyelashes, I recommend to get it. Put some on your lashes every evening and you will see results after one month!

2. Sea salt spray for the hair! The hair will be handier and easier to style.

3. Waterproof mascara gives your lashes a vibrant swing. Use it after your eyelash tongs.

What is your favourite project, where you were responsible for make up and hair?

Our wedding-style shoot in Trausdorf (Marlies was organising everything and Karin supported her). The greatest experience of this project was that 20 people from various fields were involved. All that made this photo shooting very special!

photo by du fotografiert

photo by du fotografiert

Where do you want your joint journey to take you? What are your ideas?

Karin: Our journey will move on – and we will keep on working together! We decided to turn to photography and move in that direction. The combination of make up and photography is very exciting – to transform people and set the scene as well.

Marlies: I want to keep on having fun and want to be a photographer and a make up artist! It’s also important to use our creativity and realise our ideas.

What advise would you give to an Austrian make up artist to be?

Karin: Well, as in all jobs, doesn’t matter in which country – without effort no results! Don’t give up, find your own style, don’t do everything by yourself, don’t only do TFP (time for picture) photo shootings – find your price and charge it. Go out and get to know people, be present.

Marlies: I recommend to collect a lot of experience! Look at different fields and find out what’s the best fit for your skills. It’s not easy – but giving up is not an option, if you want to live your dream!


photo by Daniel Urstöger

photo by Daniel Urstöger

Karin Fazekas und Marlies Nevosad – zwei Multi Tasker. Sie sind nicht nur Make Up Artists sondern bieten das ganze Paket – von Make Up und Haar zu Fotografie und Styling. Zwei Frauen geben Tips und Tricks und teilen ihre Erfahrungen mit euch.

Wie habt ihr euch kennen gelernt?

Wir haben uns bei unserer Make Up Artist Ausbildung in Wien kennen gelernt.

Mittlerweile arbeitet ihr häufig gemeinsam – wie ergänzt Ihr euch am besten – was sind eure jeweiligen Stärken?

Karin: Wir verstehen uns meist ohne großartige Erklärungen, haben den gleichen Stil und die gleichen Ziele. Wir ergänzen uns insofern, dass wir in gemeinsamen Gesprächen aneinander wachsen, noch kreativer sind und unterstützen uns gegenseitig. Marlies ist eine enorme Bereicherung für mich in so vielerlei Hinsicht. Die gemeinsame Arbeit macht enorm viel Spaß und wir pushen uns gegenseitig.

Marlies: Karin ist eine tolle Make Up Artistin. Oft beobachte ich sie einfach beim Schminken, weil ich ihre Präzession und ihren Perfektionismus schätze. Karin ist außerdem sehr strukturiert und kann andere gut motivieren. Weiters bewundere ich sie oft für Ihr Zeitmanagement – Karin organisiert alles so perfekt – Job, Familie, Kinder, Weiterbildungen etc. Oft bin ich selbst in meinen Entscheidungen sehr zaghaft…Karin sagt dann einen Satz und für mich ist plötzlich alles klar!

Welche 3 Geheim-Tipps könnt ihr einer Frau als Make Up & Haar Artist geben?

Karin: Ob es mittlerweile in Zeiten von Internet noch wirkliche Geheimtipps gibt, weiß ich nicht, ich kann aber Tipps geben, die wirklich wichtig sind und obwohl bekannt oft nicht ernst genommen werden:

1. Teuer ist nicht immer gleich besser! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Drogerie Produkte (zB Catrice) genauso ihre Berechtigung haben wie HighEnd Artikel (zB Bobbi Brown).

2. Foundation NICHT am Handgelenk testen sondern entweder Hals, Stirn oder Wangen und

3. Nicht neu aber wirklich wichtig!!!! Foundation IMMER im Tageslicht testen NIE bei Kunstlicht odgl. Da hilft alles nichts….ihr müsst zB auf Stirn testen und dann raus gehen ins Tageslicht und dort anschauen. Sonst erlebt ihr wahrscheinlich eine böse Überraschung 😉 Die Foundation MUSS mit eurem Hautton verschmelzen!!! Falls ihr zu einer zu dunklen gegriffen habt, könnt ihr bei Flüssigfoundations einfach ein bisschen Tagescreme dazu mischen….

Marlies:

1. Ich liebe das Wimpernserum m2lashes! All denjenigen die von der Natur nicht mit langen dichten Wimpern gesegnet sind, empfehle ich, sich ein Wimpernserum zu kaufen. Jeden Abend vor dem Schlafengehen anwenden und nach spätestens einem Monat sieht man bereits Ergebnisse!

2. Sea-Salt-Spray für die Haare! Die Haare werden griffiger und sind viel leichter zu stylen.

3. Wasserfeste Mascara sorgt dafür,  dass der Schwung der Wimpern eher erhalten bleibt. Also nach der Wimpernzange immer eine Schicht wasserfeste Mascara auftragen.

photo by du fotografiert

Karin & Marlies – photo by du fotografiert

Was ist Euer liebstes Projekt, bei dem Ihr für Make Up und Haar verantwortlich wart & warum?

Ein Highlight war heuer im Februar ein Wedding-Styled Shoot bei dem wir alles organisiert haben. Karin hat mich (Marlies) beim Organisieren sehr unterstützt; ist mir stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden! Es waren ca 20 Menschen aus unterschiedlichen Bereichen involviert, die alle mit ihren Talenten dazu beigetragen haben, dass dieses Shooting zu einem ganz besonderen Projekt wurde.

Wo soll die gemeinsame Reise hinführen? Was schwebt euch so vor?

Karin: Unsere Reise geht definitiv weiter und gerne gemeinsam! Wir gehen die nächsten Jahre vermehrt in Richtung Fotografie und arbeiten fleißig an diesem Projekt. Gerade die Kombination aus Make-up und Fotografie finden wir sehr spannend, Menschen zu verwandeln und in Szene zu setzten.

Marlies: Weiterhin viel Freude an der gemeinsamen Arbeit. Bei Projekten sowohl als Fotografinnen als auch als Make-up Artistinnen tätig zu sein. Außerdem ist mir wichtig, dass wir unsere Kreativität nutzen und die vielen Ideen in die Realität umsetzen können.

Was würdet ihr einem angehenden Make Up Artist in Österreich raten?

Karin: Na ja, wie das so ist in allen Jobs, egal in welchem Land – ohne Fleiß kein Preis. Dran bleiben, seinen Stil finden, nicht alles machen, nicht nur TFP Shootings – seinen Preis finden und auch verlangen. Raus gehen und Menschen kennenlernen, präsent sein. Wissen es machen zu wollen 🙂

Marlies: Angehenden Make-up Artisten empfehle ich viele viele Erfahrungen zu sammeln. Sich unterschiedliche Bereiche anzusehen und herauszufinden, in welchem Bereich als Make-up Artist man am glücklichsten ist. Zu Beginn ist es sicher nicht einfach- aber man sollte versuchen, dran zu bleiben.

Photo/Foto 1&3: Daniel Urstöger
Photo/Foto 2 & 4: du fotografiert
Make Up: La Mariposa Make Up Artist & Beauty Full Make Up Artist

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Carina
    May 15, 2016 at 7:56 PM

    Hallo Corinna,
    der Liebster Award zieht seine Runde – nun hat er auch dich erreicht! Denn weil ich deinen Blog so gerne lese, habe ich dich kurzerhand einfach für den Liebster Award nominiert. 🙂 Alle Infos dazu findest du unter http://www.tietheknot.at/liebster-award/
    Alles Liebe, Carina

  • Leave a Reply

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.